Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Ein Herz für Tiere - ein Herz für Senioren


Valentin, der erste in Europa agierende `Alzheimer-Hund`. Der Golden Retriever wurde speziell für die Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen ausgebildet.

Eine Seele von einem Hund - Valentin |  Quelle: Sunrise

Der normal Bürger, der seine Oma im Senioren-Wohnheim besucht, weiß, dass er keinen Hund mitbringen darf. Ganz anders scheint dies in den Sunrise Seniorendomizilen zu sein. Dort sollen Haustiere ganz selbstverständlich dazu gehören und kein Bewohner soll sich bei einem Umzug vom liebgewonnenen Haustier trennen müssen.

Mit Valentin, dem 'Alzheimer-Hund', geht Sunrise aber noch einen großen Schritt weiter. Der sanfte Golden Retriever-Rüde wurde speziell für die Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen ausgebildet und teilt ihren Alltag ? als Gefährte, Helfer und Therapeut auf vier Pfoten. Seit Februar 2008 lebt er im Sunrise Domizil Frankfurt-Westend.

Den an Alzheimer erkrankten Senioren vermittelt Valentin das Gefühl, gebraucht zu werden. Pflegekräfte und Angehörige beobachten, dass durch seine Anwesenheit der Umgang und die Versorgung von Betroffenen erleichtert werden. Gemeinsames Streicheln und Gespräche über das Tier lockern die Atmosphäre, ermuntern die Senioren, zu kommunizieren und in Erinnerungen zu schwelgen. Valentin gelingt es, ein Band zu knüpfen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, und er kann den Betroffenen Vertrauen schenken in einer Welt, die fremd geworden ist.

Geboren wurde Valentin am 16. April 2004 in der französischen Schweiz. 'Memphis du Riondaz', so heißt er im Zuchtbuch. Im Alltag wurde daraus 'Valentin'.

Ausgebildet wurde Valentin vom Verein Vita e.V.. Der gemeinnützige Verein wurde im März 2000 gegründet und bildet ausgewählte Retriever zu Assistenzhunden aus.

Valentin bei der 'Arbeit' |  Quelle: Sunrise

Assistenzhunde sind vierbeinige Partner, die körperlich behinderten Erwachsenen und Kindern zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität verhelfen sollen. Sie erlernen und übernehmen eine erstaunliche Vielzahl von Aufgaben. So bringen Sie Gegenstände, öffnen Türen und Schubladen, schalten das Licht ein, helfen beim Auskleiden, tragen Einkaufskörbe oder schlagen in Notsituationen Alarm.

Darüber hinaus sind es 'kleine Therapeuten'. Ein Assistenzhund vermittelt Geborgenheit, emotionale Sicherheit und das Gefühl, gebraucht zu werden; er hört zu, spendet Trost und knüpft seine Liebe nicht an Bedingungen.

Valentin selbst ist ein Hund, der durch seinen lebendigen Gesichtsausdruck besticht. Den blonden Retriever bringt nichts aus der Ruhe. Seine Gedanken sieht man ihm förmlich an und er hat eine sehr zarte und sensible Seite: er schmust für sein Leben gern.

Valentin hat aber auch Zeit und Raum 'nur Hund' zu sein. Ein kleines Team von Mitarbeitern in seiner neuen Heimat kümmert sich in seiner 'Freizeit' um ihn. Dann geht er spazieren, spielt, schmust oder er trainiert - so wie es sich für einen Profi gehört.

Valentin bei der 'Arbeit' |  Quelle: Sunrise

Valentin macht seine Sache ausgezeichnet, und die Senioren lieben ihn.

Mehr über Valentin, seine Trainer und sein neues Zuhause ist unter folgenden Links zu erfahren:

Hanau, Mrz 2009
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne